Polizei Hamburg

POL-HH: 150519-1. Zeugenaufruf nach Raubüberfall auf ein griechisches Restaurant in Hamburg-Harburg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.05.2015, ca. 03:50 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Eddelbüttelstraße

Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die einen Raubüberfall auf ein griechisches Restaurant in Hamburg-Harburg begangen haben. Das Raubdezernat für die Region Harburg (LKA 184) übernahm die Ermittlungen.

Das Restaurant hatte bereits geschlossen, als plötzlich zwei Männer versuchten, in das Lokal zu gelangen. Sie fragten nach Zigaretten, wurden jedoch von der 38-jährigen Angestellten abgewiesen. Vermutlich durch ein "auf Kipp" stehendes Fenster kletterten die Täter in das Gebäude. Sie bedrohten die Angestellte und einen 43-jährigen Gast mit einem Messer und drängten sie in die Küche des Restaurants. Die mit einem Schal maskierten Täter ließen sich die Kasse zeigen, aus der sie Bargeld raubten. Schließlich brachen sie noch einen Spielautomaten auf.

Die Täter flüchteten mit einer noch unbekannten Bargeldsumme in unbekannte Richtung.

Nach der Flucht der Männer verständigte die Angestellte des Restaurants über den Notruf die Polizei.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung der Täter.

Die Täter, die in "klarem deutsch" sprachen, werden wie folgt beschrieben:

1)

   - ca. 180-185 cm groß
   - ca. 27-32 Jahre alt
   - schlanke Figur
   - südländische oder nordafrikanische Erscheinung
   - dunkle Kleidung
   - dunkler Schal 

2)

   - ca. 170-175 cm groß
   - ca. 25-27 Jahre alt
   - kräftige Figur
   - auffallend blasse Gesichtsfarbe
   - dunkle Kleidung
   - dunkler Schal 

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zum Tatgeschehen gemacht haben, oder die Täter beim Betreten oder der Flucht beobachtet haben, sich bei der Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer: 040-4286-56789 zu melden.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: