Polizei Hamburg

POL-HH: 150517-1. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Heimfeld

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 15.05.2015, 20:00 Uhr Unfallort: Hamburg-Heimfeld, Heimfelder Straße/Kiefernberg

Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Heimfeld sind eine 48-jährige Frau und ein 43-jähriger Mann zum Teil schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Die 48-jährige Frau aus Niedersachsen fuhr nach bisherigen Erkenntnissen mit ihrem VW Passat Kombi die Straße Kiefernberg und wollte nach rechts in die vorfahrtberechtigte Heimfelder Straße abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich den Opel Astra eines 43-jährigen Hamburgers. Die beiden Fahrzeuge kollidierten; der Opel wurde noch gegen einen geparkten BMW geschleudert.

Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die 48-Jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Über die Schwere und die Art der Verletzungen ist derzeit nichts bekannt.

Der 43-jährige Opel-Fahrer wurde mit Prellungen im Brustbereich ebenfalls stationär im Krankenaus aufgenommen.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde die Heimfelder Straße in beide Richtungen bis etwa 22:00 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes Süd dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: