Polizei Hamburg

POL-HH: 150514-4. Zeugenaufruf nach Raub auf eine Spielhalle in Hamburg-Eilbek

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.05.2015, 05:02 Uhr Tatort: Hmburg-Eilbek, Wandsbeker Chaussee

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der mit einer Schusswaffe eine Spielhalle in Hamburg-Eilbek überfallen hat. Das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 144) hat die Ermittlungen übernommen.

Die 43-jährige Angestellte der Spielhalle verschloss zu Geschäftsschluss die Eingangstür, als plötzlich der Täter ihr eine Schusswaffe entgegen hielt. Er drängte die Frau zurück in die Spielhalle und erzwang Zugang zum Tresor.

Das Opfer wurde in eine Toilette eingeschlossen.

Gegen 08.00 Uhr wurde die Frau von einem angestellten Sicherheitsmann befreit, der sie bei einer Routineüberprüfung bemerkte.

Es wurde eine noch unbekannte Geldmenge geraubt.

Der Täter sprach in klarem deutsch, akzentfrei mit dem Opfer. Er war in der Spielhalle maskiert.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

   -	Südländisches Aussehen -	Ca. 25 Jahre alt -	Ca. 180-185 cm groß 
-	Schlanke Figur -	Schwarze, normallange Haare -	Bekleidung: dunkle 
Oberbekleidung und Hose, dunkle Handschuhe 

Der Täter hatte einen beigefarbenen Stoffbeutel bei sich.

Die Rufbereitschaft des Raubdezernates der Region Nord übernahm die Tatortarbeit und sicherte Spuren.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen am Tatort gemacht haben, oder den Täter vor der Tat oder bei der Flucht beobachtet haben, sich bei der Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer: 040-4286-56789 zu melden.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: