Polizei Hamburg

POL-HH: 150510-1. Gefährliche Körperverletzung durch Küchenmesser in Hamburg-Niendorf, Festnahme

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.05.2015, 20:40 Uhr Tatort: Hamburg-Niendorf, Tibarg

Polizeibeamte des Polizeikommissariates 24 haben einen 23-jährigen Polen vorläufig festgenommen, der mit einem Küchenmesser einen 19-Jährigen vor einer Bäckerei im Tibarg angegriffen und am Arm verletzt hat. Die Rufbereitschaft der örtliche Kripo (LKA 133, Region Eimsbüttel) übernahm die Ermittlungen.

Nach derzeitigem Sachstand griff der Pole ohne ersichtlichen Grund den 19-jährigen Afghanen an, der vor der Bäckerei mit zwei Begleitpersonen stand. Anschließend warf er das Messer auf das Vordach der Bäckerei und versuchte zu flüchten. Beamte des Polizeikommissariates 24 konnten den Tatverdächtigen vor Ort vorläufig festnehmen.

Ein Rettungswagen fuhr das Opfer in ein Krankenhaus. Der Mann erlitt eine längliche Schnittwunde am Unterarm. Der Hintergrund der Tat ist zur Zeit unklar. Der Tatverdächtige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung von der Polizei entlassen.

Zeugenhinweise nimmt die Verbindungsstelle des LKA unter 040-4286-56789 entgegen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: