Polizei Hamburg

POL-HH: 150430-3. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Hamm

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 29.04.2015, 21:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Hamm, Eiffestraße, Schurzallee - Nord

Ein Kleintransporter kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab. Der Fahrer und sein Beifahrer (beide 25) wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.

Der 25-jährige Rumäne fuhr mit seinem Renault Master die Eiffestraße stadteinwärts. Höhe Schurzallee - Nord kam er mit seinem Transporter nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Ampelmast und kollidierte dann mit einem weiteren Ampelausleger. Dabei wurde der komplette Motorblock aus dem Fahrzeug herausgerissen. Der Wagen kam ca. 30 Meter hinter der Anstoßstelle zum Stehen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte leisteten Passanten bei dem schwerverletzten Beifahrer Erste Hilfe. Beide Insassen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer konnte nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden. Der Beifahrer erlitt lebensbedrohliche innere Verletzungen. Nach bisherigen Ermittlungen lieferte sich der Fahrer des Renault mit zwei anderen Klein-Transportern auf der B5 (Bergedorfer Straße) ein "Straßenrennen". Im Rahmen der Ermittlungen am Unfallort konnten die augenscheinlich beteiligten beiden anderen Fahrzeuge und die jeweiligen Fahrer festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Eiffestraße wurde stadteinwärts für die Zeit der Unfallaufnahme von 21:50 bis 00:25 Uhr gesperrt.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: