Polizei Hamburg

POL-HH: 150426-3. Fünf Festnahmen nach versuchtem Buntmetall-Diebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.04.2015, 23:15 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Martinistraße

Polizeibeamte haben am Freitagabend fünf Rumänen im Alter von 22 bis 30 Jahren nach versuchtem Buntmetall-Diebstahl auf einer Baustelle vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort.

Ein Anwohner hörte verdächtige Geräusche von der Baustelle des ehemaligen Bethanien-Krankenhauses und verständigte die Polizei. Polizeibeamte umstellten das Gelände. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden vier der mutmaßlichen Diebe vorläufig festgenommen. Ein 25-jähriger Tatverdächtiger versuchte zu flüchten, konnte aber durch den Diensthund "Akfa" gestellt werden. Dabei wurde der 25-Jährige im Bereich der Leiste verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Dort wird er von Polizeibeamten bewacht.

Die mutmaßlichen Diebe hatten bereits Buntmetall von der Baustelle zum Abtransport bereitgestellt.

Der Kriminaldauerdienst führte vier Beschuldigte nach der erkennungsdienstlichen Behandlung der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: