Polizei Hamburg

POL-HH: 141229-4. Zeugenaufrufe nach Raub und versuchtem Raub

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 28.12.2014, 19:40 Uhr und 29.12.2014, 00:38 Uhr Tatorte: Hmb.-Fuhlsbüttel, Erdkampsweg und Hmb.-Barmbek, Fuhlsbüttler Straße

Gegen 19.40 Uhr betrat ein mit einem Schal maskierter Mann das Sonnenstudio und forderte Geld. Dabei erweckte er den Eindruck, er habe eine Schusswaffe in der Manteltasche. Das Smartphone der 21-jährigen Angestellten lag auf dem Tresen und der Täter versuchte, es zu ergreifen. Es gelang ihr, das Telefon an sich zu nehmen. Daraufhin flüchtete der Unbekannte mit den Worten, es sei alles nur Spaß gewesen, in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung verlief erfolglos. Die Angestellte stand sehr unter dem Eindruck des Geschehens. Der Täter soll etwa 27 bis 35 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß sein. Er war schlank, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und soll auffällig helle Augen haben. Er trug eine grau-grüne verwaschene Winterjacke mit einer fellbesetzten Kapuze, einen grauen Schal und schwarze Stoffhandschuhe.

Eine 52-Jährige befand sich als Spielhallenaufsicht allein in dem Geschäft. Ein Mann betrat die Spielhalle, bedrohte die Frau mit einer kleinen silbernen Pistole und forderte die Herausgabe von Geld. Sie händigte einen mittleren Geldbetrag aus und der Täter flüchtete. Eine Fahndung mit 10 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters.

Der Täter ist etwa 170 cm groß und hat kurze blonde Haare. Er war mit einer schwarzen Lederjacke, Blue Jeans und einem roten Basecap bekleidet.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 4286-56789.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: