Polizei Hamburg

POL-HH: 141229-2. Mutmaßlicher Kfz-Aufbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.12.2014, 21:15 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Diekmoorweg

Mit tatkräftiger Unterstützung eines Zeugen gelang es Polizeibeamten des PK 34, einen 35-jährigen Polen wegen des Verdachts des Kfz-Aufbruchs vorläufig festzunehmen.

Der Tatverdächtige hatte das Seitenfenster eines Opel Corsa mit einer Metallleiste eingeschlagen und das Fahrzeuginnere anschließend nach Wertsachen durchsucht. Eine Freisprecheinrichtung riss er aus der Mittelkonsole und legte sie zum Abtransport bereit. In diesem Moment kam der Geschädigte zu seinem Fahrzeug zurück. Dem 33-Jährigen gelang es, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Die Beamten führten den 35-Jährigen dem PK 34 zu. Kriminalbeamte des Dauerdienstes übernahmen die weiteren Ermittlungen. Sie führten den Beschuldigten, der erst am Morgen aus der Haft entlassen worden war, erneut einem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: