Polizei Hamburg

POL-HH: 141228-4. Zeugenaufruf nach Raub auf Restpostenmarkt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.12.2014, 19:40 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Auf dem Königslande

Die Polizei Hamburg fahndet nach drei Männern, die gestern Abend einen Raub auf einen Restpostenmarkt verübten und mit mehreren Hundert Euro Bargeld Beute unerkannt flüchten konnten. Das Landeskriminalamt 15 hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Angestellter (45) wollte das Geschäft gerade abschließen, als er von den drei Tätern in den Laden zurückgedrängt, geschlagen und anschließend unter Vorhalt von Messern zur Herausgabe der Kasseneinnahmen aufgefordert wurde. Der 45-Jährige händigte daraufhin eine Geldtasche sowie seine eigene Geldbörse an die Täter aus. Diese ergriffen sofort die Flucht und liefen in Richtung Walddörferstraße davon. Der Angestellte erlitt leichte Gesichtsverletzungen.

Eine von der Polizei eingeleitete Sofortfahndung mit zehn Funkstreifenwagen führte zunächst zur vorläufigen Festnahme von drei Männern, die jedoch nach einer Überprüfung mangels Tatverdachts wieder entlassen wurden.

Die Täter konnten nicht festgenommen werden. Zwei von ihnen sind zwischen 170 und 180 cm groß und haben kräftige Staturen. Der Dritte war ca. 190 cm groß und schlank. Einer der Männer trug einen weißen Kapuzenpullover. Alle Drei waren mit schwarzen Tüchern maskiert.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: