Polizei Hamburg

POL-HH: 141228-1. Raub auf Kiosk - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.12.2014, 20:23 Uhr Tatort: Hamburg-Finkenwerder, Ostfrieslandstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die gestern Abend einen 56-jährigen Kioskbesitzer überfallen, verletzt und beraubt haben. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden mit Sturmhauben maskierten Männer betraten den Kiosk, in dem sich nur noch der Inhaber aufhielt. Einer der Täter ging sofort auf den Tresen zu, schlug dem 56-Jährigen mit einem Hammer auf den Kopf und forderte die Herausgabe von Bargeld. Ohne die Reaktion des Geschädigten abzuwarten, riss der Unbekannte die Kasse samt Stromkabel vom Tresen und flüchtete mit seinem Komplizen, der während der Tat den Ausgang sicherte, über die Ostfrieslandstraße in unbekannte Richtung. In der Kasse befanden sich rund 100 Euro.

Der Kioskinhaber erlitt eine Kopfplatzwunde, die von Sanitätern vor Ort behandelt wurde.

Eine von der Polizei eingeleitete Sofortfahndung mit vier Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Sie werden wie folgt beschrieben:

Haupttäter: - 30 bis 40 Jahre alt - ca. 190 cm groß, schlanke Statur - spricht akzentfreies Deutsch - trug dunkle Oberbekleidung und schwarze Sturmhaube - bewaffnet mit einem Hammer

Der Komplize war etwas kleiner, wird im Übrigen wie der Haupttäter beschrieben und war ebenfalls mit einem Hammer bewaffnet.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: