Polizei Hamburg

POL-HH: 141219-2. Juwelier in Rissen überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.12.2014, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-Rissen, Wedeler Landstraße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem unbekannten Täter, der gestern Abend einen Juwelier überfallen, verletzt und beraubt hat. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Geschädigte hatte die Ladentür bereits verschlossen, als der Täter klingelte und um Einlass bat, weil er angeblich noch einen Ring kaufen wollte. Der 70-Jährige ließ den vermeintlichen Kunden ein, der sich daraufhin sofort mit einem Schal maskierte und vom Geschädigten unter Vorhalt eines Revolvers die Herausgabe von Bargeld forderte. Als der Juwelier äußerte, kein Bargeld zu haben, schlug ihm der Täter mehrfach mit der Waffe auf den Kopf. Danach zerstörte er zwei Vitrinen und raubte Schmuck und Uhren in noch unbekannter Menge. Die Beute steckte er in einen Jutebeutel und flüchtete aus dem Geschäft. Der Juwelier erlitt Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Eine Fahndung nach dem Räuber mit elf Funkstreifenwagen führte nicht zu dessen Festnahme. Er kann wie folgt beschrieben werden:

   -	vermutlich Deutscher -	25 bis 28 Jahre alt -	ca. 180 cm groß, 
schlanke Statur -	dunkelblonde kurze Haare -	"Milchgesicht" -	 dunkle
Bekleidung 

Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: