Polizei Hamburg

POL-HH: 141218-3. Mutmaßlicher Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.12.2014, 18:15 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Havighorster Redder

Beamte des Polizeikommissariates 42 haben gestern Abend einen 23-jährigen Kubaner wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen.

Bewohner eines Reihenhauses hörten gestern Einbruchgeräusche und alarmierten die Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, flüchteten zwei Männer vom Grundstück. Einer von ihnen (23) konnte nach kurzer Verfolgung eingeholt und trotz heftiger Gegenwehr festgenommen werden. Dabei verletzte sich ein Polizeibeamter (29) an der Hand; er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der zweite Täter, ca. 175 cm groß und sehr schlank, konnte unerkannt entkommen.

Der aus Kuba stammende Tatverdächtige hatte einen massiven Schraubendreher bei sich, mit dem er zuvor das Küchenfenster des Reihenhauses aufgehebelt haben dürfte. Er wurde dem PK 42 zugeführt. Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Wie sich herausstellte, waren in Tatortnähe bereits zwei weitere Einbrüche begangen worden, die dem Beschuldigten und seinem Mittäter zugeschrieben werden. Der 23-Jährige machte zu den Vorwürfen keine Angaben. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: