Polizei Hamburg

POL-HH: 141217-5. Festnahmen nach Brandstiftungen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.12.2014, 00:08 Uhr Tatort: Hmb.-Neugraben, Im Neugrabener Dorf

Zwei Männer (21 und 62 Jahre alt) wurden wegen Verdacht der Brandstiftung vorläufig festgenommen. Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen die weiteren Ermittlungen. Beide wurden erkennungsdienstlich behandelt und der 21-Jährige anschließend dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

In der Straße Im Neugrabener Dorf brannten an einem Müllsammelplatz und auf einem Parkplatz zwei Müllcontainer in voller Ausdehnung. Zeugen hatten zwei Männer am Müllsammelplatz beobachtet und gesehen, dass eine Person etwas in den Container geworfen hatte. Anschließend seien beide geflüchtet und der Altpapiercontainer habe in Flammen gestanden. Wenig später wurde der brennende Container auf dem Parkplatz gemeldet.

Während der Löscharbeiten erschienen die beiden Tatverdächtigen an dem brennenden Container am Müllsammelplatz. Bei der Überprüfung stellten Polizeibeamte fest, dass beide rußgeschwärzte Hände und Grillanzünder bei sich hatten. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Für den 21-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat und bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist, beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Der 62-Jährige wurde entlassen, da keine Haftgründe vorliegen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: