Polizei Hamburg

POL-HH: 141214-2. Sechs Festnahmen nach Kfz-Aufbrüchen

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 13.12.2014, 08:40 Uhr und 14.12.2014, 01:16 Uhr Tatorte: Hamburg-St.Georg und Hamburg-Rönneburg

Hamburger Polizeibeamte haben Samstagmorgen und in der folgenden Nacht insgesamt sechs mutmaßliche Kfz-Aufbrecher im Alter von 12 bis 17 Jahren vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden jeweils vom Landeskriminalamt geführt.

Ein Zeuge meldete am Samstagmorgen, dass augenscheinlich fünf Männer in der Ellmenreichstraße (Hamburg-St.Georg) einen Pkw aufbrechen würden. Aufgrund der Beschreibungen konnte Polizeibeamte des Kommissariats 11 die Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes antreffen. Die mutmaßlichen Aufbrecher (12, 13, 15 und 16 Jahre alt) führten u.a. einen tragbaren Fernseher und einen Rucksack bei sich. Ermittlungen ergaben, dass beide Gegenstände aus dem aufgebrochenen Fahrzeug stammen. Zudem hatten zwei der Verdächtigen zwei Dosen Pfefferspray bei sich. Die Tatverdächtigen wurden zum Polizeikommissariat 11 gebracht. In unmittelbarer Nähe zum Tatort konnten weitere Kfz-Aufbrüche bzw. beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden. Ob es einen Tatzusammenhang zu dem Aufbruch in der Ellemenreichstraße gibt, konnte bisher nicht ermittelt werden. Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen an den Kinder-und Jugendnotdienst übergeben.

In der Nacht zum Sonntag hörte im Küsterweg ein Zeuge ein Scheibenklirren. Bei der Nachschau konnte er zwei verdächtige Personen an einem Pkw erkennen. Einer der Männer schlug gerade die Scheibe der Fahrertür ein. Als der Zeuge die beiden Täter ansprach, flüchteten beide in ein nahe gelegenes Gebüsch. Den alarmierten Polizisten des Kommissariats 46 fielen während der Anfahrt zum Tatort zwei Personen auf, die aus dem Küsterweg kamen und auf die die Beschreibung der Tatverdächtigen zutraf. Ein 15-Jähriger konnte angehalten und vorläufig festgenommen werden, während dem mutmaßlichen Mittäter die Flucht gelang. In der Nähe des eigentlichen Tatortes konnte ein weiterer aufgebrochener Pkw im Küsterweg festgestellt werden. Der 15-Jährige wurde dem Kinder-und Jugendnotdienst übergeben.

Der zweite mutmaßliche Täter ist weiterhin flüchtig. Das zuständige Landeskriminalamt 18 übernimmt die weiteren Ermittlungen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: