Polizei Hamburg

POL-HH: 141214-1. Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Personen

Hamburg (ots) - Unfallzeiten: 12.12.2014, 19:50 Uhr und 14.12.2014, 02:30 Uhr Unfallorte: Hamburg-Rotherbaum, Alsterglacis/Warburgstraße und Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Straße

Bei schweren Verkehrsunfällen wurden drei Fußgänger zum Teil schwer verletzt. Die Verkehrsunfalldienste haben die Ermittlungen übernommen.

Am Freitagabend wartete ein 79-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Fahrzeug an einer Ampel und verwechselte nach eigenen Angaben beim Anfahren das Gas- mit dem Bremspedal. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam links von der Fahrbahn ab und kollidierte auf einer Fußgängerfurt mit zwei Fußgängern (14 und 19 Jahre alt). Der 79-Jährige fuhr anschließend unkontrolliert gegen drei weitere Pkw, die verkehrsbedingt in der Alsterglacis warteten. Der Ford geriet dann auf einen Grünstreifen, wo er gegen drei Begrenzungspoller fuhr und zum Stehen kam. Der 19-jährige Fußgänger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 14-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Der Verkehrsunfalldienst West führt die weiteren Ermittlungen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag lief ein alkoholisierter 27-Jähriger unvermittelt auf die Rahlstedter Straße, um ein Taxi zu erreichen. Dabei wurde er von einem stadtauswärtsfahrenden Pkw VW erfasst. Der Fußgänger wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eigeliefert werden. Es bestand keine Lebensgefahr.

Der Verkehrsunfalldienst Ost hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: