Polizei Hamburg

POL-HH: 141210-5. 42-Jähriger erleidet Messerstich nach Beziehungsstreit

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.12.2014, 13:30 Uhr Tatort: Hmb.-Rotherbaum, Durchschnitt

Eine 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Sie wird beschuldigt, ihren 42-jährigen Lebensgefährten durch einen Messerstich schwer verletzt zu haben. Das LKA 133 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nachbarn riefen die Polizei, weil es in der Wohnung im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses zu einem lautstarken Streit gekommen war. Die Polizisten trafen auf den 42-Jährigen, der eine etwa acht cm tiefe Stichverletzung in den Oberkörper erlitten hatte. Seine Lebensgefährtin, die auch Mieterin der Wohnung ist, wurde unter dringendem Tatverdacht vorläufig festgenommen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt.

Der 42-Jährige wurde von einem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte nicht. Die 44-Jährige, die erheblich unter Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde zum Polizeikommissariat 17 gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Die Ermittlungen dauern an.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: