Polizei Hamburg

POL-HH: 141209-4. Festnahmen und Zuführungen nach Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.12.2014, 01:50 Uhr Tatort: Hmb.-Meiendorf, Meiendorfer Weg

Zwei Männer, 31 und 51 Jahre alt, werden beschuldigt, zwei Fahrkartenautomaten am U-Bahnhof Meiendorf aufgesprengt zu haben. Beamte des LKA 7 übernahmen die Ermittlungen und führten die Beschuldigten dem Amtsgericht zu.

Kurz nach der Tatzeit stellten Mitarbeiter der Hochbahnwache die aufgesprengten Automaten fest. Zwei Fahrzeuge flüchteten vom Tatort und den Sicherheitskräften gelang es, eines der Fahrzeuge zu verfolgen. Mit Unterstützung der Polizei in Ahrensburg konnte das Fahrzeug dort gestoppt werden und der 51-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Die weitere Sachbearbeitung übernahmen Beamte des LKA 723, die einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 51-jährigen Russen in Hmb.-Lurup vollstreckten. Bei der Durchsuchung stellten die Kripobeamten scharfe Munition und Einbruchwerkzeug sicher. Weitere Ermittlungen führten auf die Spur des 31-jährigen mutmaßlichen Mittäters.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: