Polizei Hamburg

POL-HH: 141208-7. Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Nötigung - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.07.2014, gegen 04:20 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Goldbekplatz

Die Hamburger Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem unbekannten Täter, der einen 27-jährigen Geschädigten angegriffen und sexuell genötigt hat. Das Landeskriminalamt 42, Fachkommissariat für Sexualstraftaten, hat die Ermittlungen übernommen.

Der Geschädigte bestieg den Nachtbus der Linie 606 an der Station Uferstraße und schlief nach einem kurzen Moment ein. Der spätere Täter weckte ihn und fragte nach seiner Zielhaltestelle, die der Geschädigte mit Winterhuder Marktplatz beantwortete. Daraufhin behauptete der Täter wahrheitswidrig, dass man die Station schon erreicht habe und stieg mit seinem späteren Opfer aus. Der 27-Jährige erkannte, dass erst die Haltestelle Goldbekufer erreicht war und wollte auf den nächsten Bus warten. Der Täter hielt den Geschädigten jedoch fest und nahm sexuelle Handlungen an ihm vor. Als der 27-Jährige sich wehrte und flüchtete, holte ihn der Täter ein, drückte ihn gewaltsam gegen ein Geländer und setzte seine sexuellen Handlungen fort. Dem Geschädigten gelang schließlich die Flucht.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   -	ca. 30 Jahre alt -	ca. 180 cm groß, kräftige Figur -	
dunkelhäutig (evtl. Nordafrikaner) -	kurze Haare, Dreitagebart -	 
trug T-Shirt und kurze Hose -	sprach Hochdeutsch ohne Akzent 

Die Ermittler stellten entsprechende Fotos aus der Überwachungskamera des Busses sicher. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht einen Beschluss zur Veröffentlichung der Bilder. Ein Foto ist dieser Meldung beigefügt.

Hinweise zu der abgebildeten Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: