Polizei Hamburg

POL-HH: 141204-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht der Vergewaltigung in Hamburg-Eidelstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.09.2014, 01:25 Uhr Tatort: Hamburg-Eidelstedt, Reichsbahnstraße

Die Polizei Hamburg fahndet mit einem Foto und einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Täter wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Das Landeskriminalamt 42, Fachkommissariat für Sexualdelikte, führt die Ermittlungen.

Der Täter stieg am Bahnhof Altona in die S-Bahn Richtung Pinneberg. Am S-Bahnhof Eidelstedt traf der Unbekannte auf der Treppe zum Gleis auf die 28-jährige Frau, die ihm von unten, auf ihrem Weg nach Hause, entgegen kam. Der Täter sprach sie an und täuschte dabei vor, betrunken zu sein. Die 28-Jährige wies den Mann ab und wurde unvermittelt von ihm an die Wand gedrückt. Im Anschluss hielt er sie fest und verging sich an ihr. Die Geschädigte wehrte sich, versuchte sich zu befreien, was ihr jedoch nicht gelang. Vermutlich ließ der Täter aufgrund der Gegenwehr von seinem Opfer ab und flüchtete aus dem Bahnhof in unbekannte Richtung.

Umfangreiche kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung des Täters.

Kriminalbeamte konnten Videomaterial aus den Überwachungskameras sichern und auswerten, auf dem der Tatverdächtige zu erkennen ist.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung, der vom Amtsgericht Hamburg erlassen wurde.

Ein Foto des Tatverdächtigen sowie eine Videosequenz sind dieser Meldung als Dateien angehängt.

Video1: http://ots.de/nFHv1

Video2: http://ots.de/5bIEB

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   -	25-30 Jahre alt -	175-185 cm groß und schlank mit Bauchansatz -	
dunkle, kurze Haare -	braune Augen -	Bekleidung: Jeanshose, 
hellblauer Pullover 

Hinweise zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 entgegen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de



Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: