Polizei Hamburg

POL-HH: 141203-3. Mutmaßliches Einbrecherpärchen dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.12.2014, 16:40 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Maria-Louisen-Straße und Krohnskamp

Beamte des Polizeikommissariates 33 haben gestern durch das umsichtige Verhalten einer Anwohnerin eine 16-jährige Tatverdächtige und ihren jugendlichen, mutmaßlichen Mittäter vorläufig festnehmen können. Dem Pärchen werden mindestens zwei vollendete und ein versuchter Einbruchdiebstahl vorgeworfen.

Die Zeugin (60) hörte vom Treppenhaus her verdächtige Geräusche. Als sie dem Geräusch nachging, stellte sie fest, dass offenbar Unbekannte versuchten, in ihre Wohnung einzudringen. Die 60-Jährige zog sich leise in ein hinteres Zimmer zurück, schloss sich ein und verständigte die Polizei über Notruf. Die wenig später eintreffenden Beamten der Funkstreifenbesatzungen Peter 33/15 und 33/1 konnten die 16-Jährige noch im Treppenhaus, ihren angeblich erst 15 Jahre alten Komplizen vor dem Gebäude vorläufig festnehmen. Dieser hatte zuvor noch versucht, durch einen Sprung über das Treppengeländer zu flüchten, stürzte jedoch und verletzte sich dabei am Fuß.

Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen am PK 33 stellten die Beamten Tatwerkzeuge, Schmuck und Bargeld sicher. Teile des Schmucks konnten im Verlauf des Tages zwei weiteren Einbruchstatorten im Krohnskamp zugeordnet werden. Bei allen drei Tatorten wurden die Türen massiv mit einem Hebelwerkzeug (Schraubendreher) bearbeitet. Es besteht außerdem der Verdacht, dass das Pärchen noch für zwei weitere Einbruchsversuche in Tatortnähe verantwortlich ist. Außerdem befinden sich noch Schmuckstücke in Verwahrung, die bislang keinen Geschädigten zugeordnet werden konnten.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Beschuldigten konnten sich nicht ausweisen und machten zu ihren Personalien zum Teil zweifelhafte Angaben. Zu den Tatvorwürfen machten sie gar keine Angaben. Beide wurden dem Erkennungsdienst und anschließend dem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: