Polizei Hamburg

POL-HH: 141126-1. Versuchtes Tötungsdelikt in einem Vereinsheim-Tatverdächtiger stellt sich

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.11.2014, 00:41 Uhr Tatort: Hamburg-Billbrook, Halskestraße

Der 32-Jährige wird verdächtigt, am 23.11.2014 bei Feierlichkeiten in einem Vereinsheim auf einen 55-Jährigen geschossen zu haben. Seitdem war er flüchtig. Die Mordkommission führt seitdem die Ermittlungen.

Zusammen mit anderen Personen feierten die beiden Beteiligten in einem Vereinsheim eines Kleingartens. Die Männer gerieten in Streit, in dessen Verlauf der 32-jährige Täter eine Schusswaffe zog und einen Schuss auf den 55-Jährigen abgab. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Täters.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus transportiert. Er erlitt einen Halsdurchschuss. Es bestand keine Lebensgefahr.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte zwischenzeitlich einen Haftbefehl beim Amtsgericht Hamburg.

Am Dienstagnachmittag stellte sich der Tatverdächtige im Beisein seines Rechtsanwaltes am Polizeipräsidium Hamburg. Er wurde vor Ort verhaftet und wollte zum Tatvorwurf keine Angaben machen. Die Tatwaffe konnte sichergestellt werden.

Der Beschuldigte wird nach der erkennungsdienstlichen Behandlung dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: