Polizei Hamburg

POL-HH: 141124-2. Räuber verletzen Mann mit Messer - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.11.2014, 01:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Danziger Straße/Rostocker Straße

Ein 54-Jähriger wurde bei einem Raub durch Messerstiche schwer verletzt. Das zuständige Landeskriminalamt 114 hat die Ermittlungen übernommen.

Der 54-jährige Geschädigte wurde von zwei Männern angesprochen und nach einem Feuerzeug gefragt. Als er dieses überreichen wollte, griff einer der Täter in die Jackentasche des Opfers, um ein darin befindliches Portemonnaie herausziehen. Der Geschädigte wehrte sich. Infolgedessen kam es zwischen den Beteiligten zu einer Rangelei während der der Geschädigte plötzlich starke Schmerzen im Bereich des Schulterblattes, des Oberarmes und des Beines verspürte. Die Täter raubten ein Handy, ließen von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung Lange Reihe. Im Rahmen der medizinischen Erstversorgung wurden bei dem 54-Jährigen diverse Stichverletzungen festgestellt. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Eine Sofortfahndung mit neun Streifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Diese können wie folgt beschrieben werden:

   -	18-20 Jahre alt -	etwa 170 cm groß, normale Figur -	schwarze 
Haare -	beide Täter sprachen während der Tat Englisch -	trugen beide 
dunkle Jacken 

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: