Polizei Hamburg

POL-HH: 141123-4. Rentnerin in ihrer Wohnung ausgeraubt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.11.2014, 17:30 Uhr Tatort: Hamburg-Nienstedten, Jürgensallee

Die Polizei fahndet nach zwei Tätern, die am Freitagabend eine 75-jährige Geschädigte in ihrem Reihenhaus überfallen und ausgeraubt haben. Die örtliche Kripo (LKA 124) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Täter klingelten am Freitagabend an der Haustür der Geschädigten, einer der Männer hatte ein Paket in der Hand. Als die 75-Jährige öffnete, wurde sie von den Männern in die Wohnung gedrängt. Einer der Täter hielt der Rentnerin den Mund zu. Trotz heftiger Gegenwehr ging die 75-Jährige zu Boden und wurde hier von einem der Täter festgehalten. Der andere Täter durchsuchte unterdessen die Wohnung nach Wertgegenständen und nahm Schmuck und Bargeld an sich. Die Rentnerin wurde anschließend gefesselt und am Boden liegend zurückgelassen. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Die 75-Jährige wurde kurze Zeit später von einem Nachbarn befreit. Sie erlitt leichte Verletzungen an Mund und Armen.

Eine Sofortfahndung mit diversen Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Sie werden wie folgt beschrieben:

1. Täter - 20 bis 25 Jahre alt - 160 bis 165 cm groß und schlank - trug schwarze Haube und schwarze Brille, schwarze Jacke

2. Täter - 20 bis 25 Jahre alt - 180 bis 190 cm groß und schlank - mittelbraunes, leicht gewelltes Haar - schwarze, leicht erhabene Punkte im Gesicht - trug blaugemusterten Synthetikpullover, dunkle Jacke, schwarze Handschuhe

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: