Polizei Hamburg

POL-HH: 141119-1. Probefahrt mit Folgen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.11.2014, 15:40 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Ahrensburger Straße

Ein 29-jähriger Mercedes AMG Fahrer wurde bei einer Geschwindigkeitsmessung mit 91 km/h statt 50 erlaubten km/h gemessen.

Ein Radarmessfahrzeug der Verkehrsstaffel Ost führte in der Ahrensburger Straße Geschwindigkeitsmessungen durch. Der Mercedes Fahrer stand bei Rotlicht an einer Ampel und beschleunigte so stark, als die Ampel auf Grün umsprang, dass er ca. 100 m weiter mit 91 km/h gemessen wurde. An dem Fahrzeug waren rote "Händler-Kennzeichen" angebracht. Bei der anschließenden Überprüfung der Halteranschrift wurden der Fahrer und der Halter angetroffen. Der Fahrer gab nach rechtlicher Belehrung zu, das Fahrzeug zum besagten Zeitpunkt gefahren zu haben, da er eine Probefahrt machen wollte. Das Radarbild und der angetroffene Fahrer stimmten überein. Nach erfolgter Personalienfeststellung wurde der 29-Jährige vor Ort entlassen. Ihm drohen ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein Monat Fahrverbot.

Gegen den Inhaber der Kennzeichen wird gesondert ermittelt, weil er seinen Sorgfalts-und Halterpflichten im Umgang mit roten Kennzeichen nicht nachkam.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: