Polizei Hamburg

POL-HH: 141119-3. Tätlicher Streit unter polnischen Gelegenheitsarbeitern

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.11.2014, 22:40 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Winsbergring

Bei einem Streit unter polnischen Gelegenheitsarbeitern sind drei Männer und eine Frau verletzt worden. Die Ermittlungen werden vom Kriminalkommissariat Altona (LKA 12) geführt.

Polizeibeamte wurden zu einem Wohnhaus in Hamburg-Bahrenfeld gerufen, in dem Zeit- und Gelegenheitsarbeiter wohnen. Dort war es nach intensivem Alkoholkonsum zu einer tätlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei 23-Jährigen, einer 45-Jährigen, einem 24-Jährigen und einem bislang nicht vollständig identifizierten Mann gekommen. Die Beamten konnten die Personen nur mit erheblichem Kraftaufwand voneinander trennen. Dabei wurde auch eine 33-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt.

Der bislang nicht vollständig identifizierte Tatverdächtige hatte nach bisherigen Erkenntnissen einen 24-jährigen Landsmann durch eine Glastür gestoßen und ihm dabei einen Teilabriss der linken Ohrmuschel zugefügt. Auch die beiden 23-Jährigen erlitten Schnittverletzungen (Oberschenkel, Hand), die zum Teil im Krankenhaus behandelt wurden. Die 45-jährige Polin erlitt eine Fraktur an der Hand.

Der beschuldigte Pole wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen des LKA 12 dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: