Polizei Hamburg

POL-HH: 141114-2. Festnahmen nach Brandstiftung an einem Wohnmobil

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.11.2014, 02:19 Uhr Tatort: Hmb.-Rissen, Wittenbergener Weg

Zwei 16-Jährige wurden wegen Verdacht der Brandstiftung vorläufig festgenommen. Die örtliche Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Während der Streifenfahrt entdeckte die Besatzung des Peter 26/2 einen brennenden Außenspiegel an einem abgestellten Wohnmobil. Die zunächst unbekannten Täter hatten einen Plastikbeutel für Hundekot über den Außenspiegel gezogen und angezündet. Die Beamten löschten das Feuer und forderten weitere Streifenwagen an, um nach den Tatverdächtigen zu fahnden.

Am Bahnhof Rissen trafen Zivilfahnder zwei Jugendliche an und konfrontierten sie mit dem Sachverhalt. Einer der 16-Jährigen räumte die Tat ein, belastete jedoch seinen mutmaßlichen Mittäter. Beide wurden vorläufig festgenommen und zu PK 26 gebracht. Dort wurden sie in den frühen Morgenstunden von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: