Polizei Hamburg

POL-HH: 141113-8. Erfolgreiche Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht der Körperverletzung in einem Bus - Tatverdächtige identifiziert

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.10.2014, zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr Tatort: Hamburg, Buslinie 130 zwischen Billstedt und Rothenburgsort (siehe auch Pressemitteilung: 141113-4.)

Die Polizei Hamburg fahndete mit einem Foto nach einer unbekannten Frau sowie deren Begleiter. Die Frau soll das Kind in einem Bus getreten und geschlagen haben, während der Mann tatenlos neben ihr saß.

Nach der Veröffentlichung der Fotos in den Medien und sozialen Netzwerken sind zahlreiche übereinstimmende Hinweise auf die Gesuchten eingegangen. Es handelt sich bei den Gesuchten um eine 23-jährige Hamburgerin und deren Vater.

Polizeibeamte haben soeben die 23-Jährige und deren Tochter in ihrer Wohnung angetroffen. Das Kind scheint äußerlich unversehrt zu sein. Vorsorglich wird das Mädchen im Institut für Rechtsmedizin begutachtet.

Alle Fahndungsmaßnahmen wurden eingestellt.

Das Jugendamt wird über den Fall informiert.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: