Polizei Hamburg

POL-HH: 141112-2. Mutmaßliche Einbrecher festgenommen und zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.11.2014, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Hegholt

Beamte des Polizeikommissariates 36 haben nach einem Zeugenhinweis eine 29-jährige Chilenin und ihre zwei Landsleute (21, 27) wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Eine Zeugin (59) hörte verdächtige Geräusche. Als sie daraufhin auf ihren Balkon trat, bemerkte sie eine Etage tiefer zwei fremde Personen auf dem Balkon ihrer Nachbarin. Die 59-Jährige verständigte sofort die Polizei und erläuterte den Kollegen am Telefon die örtlichen Begebenheiten, sodass die wenig später eintreffenden Beamten die drei Tatverdächtigen noch auf dem Balkon antreffen und vorläufig festnehmen konnten.

Die Täter hatten bereits die Balkontür sowie ein Fenster durch massives Hebeln an Rahmen und Scheiben beschädigt, waren jedoch noch nicht in die Wohnung eingedrungen. Bei den Tatverdächtigen stellten die Beamten Tatwerkzeuge, Handschuhe sowie im nahen Umfeld einen Pkw sicher.

Der Kriminaldauerdienst übernahm zunächst die weiteren Ermittlungen und bot den Beschuldigten rechtliches Gehör an; diese machten jedoch keine Angaben. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Anschlussermittlungen ergaben, dass die drei Chilenen für weitere im Umkreis des Tatorts gelegene Einbruchdiebstähle verantwortlich zu machen sind. Hierzu dauern die Ermittlungen des LKA 43 noch an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: