Polizei Hamburg

POL-HH: 141111-1. Drei Festnahmen nach versuchtem schweren Diebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09./10.11.2014, 13:00 und 21:18 Uhr Tatorte: Hmb.-St.Pauli, Glashüttenstraße und Hmb.-Alsterdorf, Hindenburgstraße

Beamte der Polizeikommissariate 14 und 33 haben drei Tatverdächtige im Alter von 15, 17 und 39 wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls vorläufig festgenommen.

Zivilfahnder des PK 14 beobachteten gestern Abend einen 39-jährigen Rumänen bei einem Fahrraddiebstahl. Er konnte in der Glashüttenstraße gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Das Tatwerkzeug (Zange) trug er im Hosenbund bei sich; es wurde sichergestellt. Das entwendete Fahrrad konnte noch vor Ort an den Geschädigten zurückgegeben werden. Der Tatverdächtige hatte bereits zuvor versucht, zwei Fahrradschlösser aufzubrechen, was ihm jedoch misslang. Der Kriminaldauerdienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Da der Beschuldigte stark angetrunken war, konnte keine Vernehmung durchgeführt werden. Der 39-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

Bereits am Montag stellte ein 57-jähriger Laubenbesitzer bei Aufsuchen seiner Parzelle fest, dass ein Fenster eingeschlagen wurde und sich offenbar fremde Personen in der Laube aufhielten. Er verständigte die Polizei.

Beamte des PK 33 erschienen wenig später am Einsatzort und konnten die beiden Eindringlinge (15, 17) noch in der Laube antreffen und vorläufig festnehmen. Nach der Feststellung ihrer Personalien wurde der 15-Jährige dem Kinder- und Jugendnotdienst überstellt, der 17-Jährige nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: