Polizei Hamburg

POL-HH: 141109-1. Festnahmen nach versuchtem Einbruchdiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.11.2014, 06:30 Uhr Tatort: Hmb.-St. Georg, Brennerstraße

Drei Jugendliche (14, 15 und 15 Jahre alt) sind nach Verdacht des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen worden. Sie wurden Mitarbeitern des Kinder- und Jugendnotdienstes übergeben.

Die 23-jährige Wohnungsinhaberin wachte auf, weil sie Stimmen hörte. Vor ihrem Schlafzimmerfenster, das auf Kipp gestellt war, bemerkte sie eine Person auf dem Fenstersims sitzend, die versuchte, durch die Fensteröffnung den Griff zu erreichen. Die 23-Jährige schrie laut auf, woraufhin die Personen flüchteten.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnten die Tatverdächtigen auf dem U-Bahnhof Lohmühlenstraße angetroffen werden. Sie versuchten zu flüchten, konnten aber nach kurzer Verfolgung in der Revaler Straße vorläufig festgenommen werden.

Tatzeit: 09.11.2014, 00:39 Uhr Tatort: Hmb.-Altstadt, Rödingsmarkt

Eine Anwohnerin rief die Polizei, als sie verdächtige Personen am rückwärtigen Bereich eines Restaurants sah. Kurz darauf vernahm sie das Klirren von Scheiben.

Die eingesetzten Zivilfahnder entdeckten fünf männliche Personen, die sofort die Flucht ergriffen. Es gelang ihnen vier Tatverdächtige (13, 14, 16 und 16 Jahre alt) vorläufig festzunehmen, die fünfte Person konnte flüchten.

Die Kinder bzw. Jugendlichen wurden dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: