Polizei Hamburg

POL-HH: 141105-4. Raubüberfälle auf eine Videothek und ein Sonnenstudio

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 04.11.2014, 20:27 Uhr und 21:59 Uhr Tatorte: Hmb.-Eimsbüttel, Schwenckestraße und Hmb.-Borgfelde, Bürgerweide

Gestern ereigneten sich zwei Raubüberfälle. Die Ermittlungen führt die örtliche Kripo. Zeugenhinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt, Tel. 4286-56789.

Fall 1:

Die 46-jährige Mitarbeiterin eines Sonnenstudios war mit Aufräumarbeiten beschäftigt, als ein maskierter Mann das Geschäft betrat. Er drohte mit einer Schusswaffe und forderte das Opfer höflich aber bestimmt zur Herausgabe von Bargeld auf. Die verängstigte Frau übergab dem Täter etwa 80 Euro. Danach flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung mit neun Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des etwa 18 bis 25-jährigen Täters.

Fall 2:

Gegen 22:00 Uhr betrat ein maskierter und bewaffneter Mann eine Videothek in Hmb.-Borgfelde und bedrohte die 24-jährige Angestellte. Nachdem die Geschädigte ihm etwa 200 Euro ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter zu Fuß.

Die Fahndungsmaßnahmen mit acht Streifenwagen verliefen erfolglos.

Der Täter soll etwa 20 bis 25 Jahre alt sein und eine auffällig tiefe Stimme haben. Er hatte sich mit einem schwarzen Tuch maskiert und trug schwarze Handschuhe mit auffälligem Skelettaufdruck. Bekleidet war der Räuber mit weitgeschnittenen dunklen Jeans und einem weiten, hellgrauen Kapuzenpullover.

Ob es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt wird zur Zeit geprüft.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: