Polizei Hamburg

POL-HH: 140402-1. Unter Drogeneinfluss zur Polizeikontrolle gefahren

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.04.2014, 19:00 - 19:30 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Gustav-Kunst-Straße

Beamte der Verkehrsstaffel Süd haben einen 29-jährigen Fahrzeugführer überprüft und Hinweise auf Drogenkonsum festgestellt.

Die Beamten erkannten mit einem Drogenschnelltest, dass der 29-Jährige kurz vor Fahrtantritt vermutlich Marihuana konsumiert hatte und wollten den Beschuldigten zu einer Blutprobenentnahme zu einem Polizeikommissariat mitnehmen. Der Mann bat darum, einen Verwandten anrufen zu dürfen, der das Fahrzeug übernehmen sollte. Kurze Zeit später erschien ein 26-jähriger Verwandter mit seinem Ford Galaxy und einem Beifahrer. Als der 26-Jährige auf die Beamten zukam, bemerkten diese sofort die geröteten und glasigen Augen und geweiteten Pupillen bei dem Mann. Der 26-Jährige gab an, kurz vor Fahrtbeginn Marihuana geraucht zu haben.

Beiden Fahrzeugführern wurde daraufhin am Polizeikommissariat 41 eine Blutprobe entnommen. Sie müssen jetzt jeweils mit einem Bußgeld von 500 Euro, einem Eintrag von vier Punkten im Flensburger Verkehrszentralregister und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: