Polizei Hamburg

POL-HH: 140328-2. Einbruch und gefährliche Körperverletzung in Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.03.2014, 05:08 Uhr Tatort: Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt, Birkenhöhe

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Tätern, die nach einem Wohnungseinbruch und einer gefährlichen Körperverletzung auf der Flucht sind. Das Landeskriminalamt 152 hat die Ermittlungen übernommen.

Der 58-jährige Geschädigte befand sich zur Tatzeit im Obergeschoss des Einfamilienhauses. Als er knackende Geräusche hörte, ging er aus seinem Zimmer. Im Wohnzimmer standen ihm plötzlich zwei Männer gegenüber, die ihn mit einer Taschenlampe blendeten. Sie forderten den 58-Jährigen auf, sich auf den Boden zu legen. Zeitgleich schlug einer der Täter ihm mit einer Eisenstange mehrfach auf den Kopf.

Der 76-jährige Vater des Geschädigten wurde aufgrund der Geräusche wach und begab sich ins Treppenhaus. Dort begegnete er den beiden Tätern, sie flüchteten durch die Hauseingangstür aus dem Haus. Vermutlich wartete eine dritte Person in einem dunklen PKW vor der Tür. Das Fahrzeug fuhr mit quietschenden Reifen in unbekannte Richtung davon.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass die Täter im rückwärtigen Teil des Grundstückes eine Leiter an den Balkon gestellt hatten. Anschließend brachen sie die Balkontür auf und gelangten so in das Haus.

Der Geschädigte erlitt durch die Schläge mehrere Platzwunden am Kopf und eine Schädelprellung. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht nicht.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen führte bislang nicht zur Festnahme der Täter.

Der Mann mit der Eisenstange kann wie folgt beschrieben werden:

   -	25-30 Jahre alt -	Ca. 180 cm groß -	Schlanke Gestalt -	
Osteuropäisches Erscheinungsbild, sprach akzentfrei Deutsch -	 
Bekleidung: dunkle Jacke mit Kapuze, diese über den Kopf gezogen 

Die Ermittlungen führt das Landeskriminalamt 152. Die Ermittler suchen dringend Zeugen, die heute Morgen gegen 05:00 Uhr im Bereich der Birkenhöhe in Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere interessiert sie der dunkle PKW, der offenbar mit einem Komplizen besetzt auf die Täter wartete.

Nach Zeugenaussagen soll ein Taxi gegen 04:30 Uhr hinter dem mutmaßlichen Fluchtfahrzeug gefahren sein. Der Taxifahrer wird dringend gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 4286-56789 in Verbindung zu setzen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: