Polizei Hamburg

POL-HH: 140325-2. Zwei mutmaßliche Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.03.2014, 11:30 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Kurze Straße

Beamte des Polizeikommissariates 14 haben gestern zwei Georgier (31, 40) wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchs vorläufig festgenommen.

Eine Anwohnerin hörte aus der Wohnung über sich verdächtige Geräusche und ging diesen nach. Als sie das Treppenhaus betrat, sah sie, dass die Haustür des Nachbarn offen stand und alarmierte umgehend die Polizei. Wenig später konnte sie durch ihren Türspion beobachten, wie zwei Männer aus der Nachbarwohnung herunterkamen und das Haus schnellen Schrittes verließen.

An die eintreffenden Polizisten gab sie eine detaillierte Beschreibung der Männer. So konnte die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 14/1 die beiden Tatverdächtigen wenig später noch in Tatortnähe antreffen und vorläufig festnehmen. Bei ihnen handelte es sich um zwei 31 und 40 Jahre alte Georgier. In der Tasche des 40-Jährigen fanden die Beamten diverses Einbruchwerkzeug (Schraubendreher, Rollgabelschlüssel, Hebeleisen) und stellten es sicher.

Am Tatort wurde festgestellt, dass die Wohnungstür des Geschädigten gewaltsam aufgehebelt worden war. Stehlgut hatten die Tatverdächtigen offenbar nicht erlangt.

Die weiteren Ermittlungen hat die örtliche Kripo am PK 14 übernommen. Die Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Aussagen. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: