Polizei Hamburg

POL-HH: 140320-6. Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn BAB 7

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 20.03.2014, 13:00 Uhr Unfallort: Hamburg-Waltershof, Autobahn BAB 7 Fahrtrichtung Süden

Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Othmarschen und Waltershof tödlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kam es kurz hinter dem Elbtunnel vor der Anschlussstelle Waltershof zu einem Stau auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 7. Der 59-Jährige fuhr aus bislang nicht geklärter Ursache auf einen bereits stehenden Lkw auf und schob diesen mit seinem Fahrzeug auf einen weiteren ebenfalls stehenden Lkw. Der 59-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der 40-jährige Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer aus dem direkt vor dem Unfallverursacher stehenden Lkw wurden leicht verletzt. Der Fahrer des dritten beteiligten Lkw (38 Jahre alt) blieb unverletzt.

Zum jetzigen Zeitpunkt staut sich der Verkehr vor der Anschlussstelle Othmarschen auf etwa neun Kilometern. Die Unfallaufnahme und der Abtransport der drei nicht mehr fahrbereiten Lkw wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen und eine vollständige Freigabe der BAB 7 verzögern.

Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes werden zur Unfallursache einen 3D-Scanner einsetzen und einen Sachverständigen hinzuziehen. Die Ermittlungen dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: