Polizei Hamburg

POL-HH: 140320-4. Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn BAB 255

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 20.03.2014, 06:30 Uhr Unfallort: Hamburg-Veddel, Autobahn BAB 255 Fahrtrichtung Norden

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen einem spanischen Reisebus und einem Lkw sind mindestens zwei Personen schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd führt die Ermittlungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler musste der Fahrer einer sogenannten Betonpumpe wegen eines Staus auf der BAB 255 im linken Fahrstreifen anhalten. Dem Lkw folgte ein spanischer Reisebus, dessen Fahrer offensichtlich nicht rechtzeitig bremsen konnte. Der Bus fuhr auf den Lkw auf und schob diesen in die Mittelleitplanke.

Bei dem Unfall wurde der 54-jährige Fahrer des Busses hinter dem Lenkrad eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Ein Mitfahrer (42) wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und dabei ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Nach den jetzigen Erkenntnissen waren insgesamt 12 Fahrgäste in dem Bus, von denen mindestens sechs Insassen in Krankenhäuser eingeliefert wurden. Über die Schwere der Verletzungen liegen hier derzeit noch keine Informationen vor.

Der Fahrer (27) der Betonpumpe wurde nicht verletzt.

Der Verkehrsunfalldienst Süd übernahm die Unfallaufnahme und zieht zur genauen Rekonstruktion einen Sachverständigen hinzu. Die Beamten stellten den Reisebus sicher, der derzeit untersucht wird.

Durch die notwendig gewordenen Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme staute sich der Verkehr auf der Autobahn BAB 1 bis zur Anschlussstelle Billstedt und in der Gegenrichtung bis zur AS Harburg.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: