Polizei Hamburg

POL-HH: 140317-3. Restaurant in Poppenbüttel überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.03.2014, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Poppenbüttel, Heimgarten

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Abend ein Restaurant überfallen haben und mit 200 Euro Beute geflüchtet sind. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt, LKA 43, hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Unbekannten betraten bereits voll maskiert und mit Waffen in den Händen das Restaurant. Einer der Täter richtete seine Waffe auf die Inhaberin und forderte Geld.

Die 56-Jährige deutete auf eine offen liegende Kellnerbörse, die der Täter daraufhin an sich nahm. Er flüchtete anschließend gemeinam mit seinem Komplizen aus dem Lokal in Richtung Kupferteichweg.

Eine Sofortfahndung mit vier Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter. Sie sind 18 bis 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß und dünn. Beide trugen dunkle Motorradschlupfmasken, dunkle Kapuzenshirts und schwarze Handschuhe. Der Haupttäter trug außerdem eine schwarze Lederjacke; der Mittäter eine dunkelgraue Stoffjacke.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im LKA unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: