Polizei Hamburg

POL-HH: 140311-1. Mutmaßlicher Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.03.2014, 12:05 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Langbehnstraße

Beamte des Polizeikommissariates 25 haben nach dem Hinweis einer Zeugin einen 34-Jährigen wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Eine Anwohnerin beobachtete den Tatverdächtigen, als dieser von außen in mehrere Erdgeschosswohnungen hineinsah und sich anschließend auf die Rückseite des Mehrfamilienhauses begab. Sie alarmierte sofort die Polizei.

Die Polizeibeamten trafen den 34-Jährigen noch am Tatort an und nahmen ihn vorläufig fest. Der Tatverdächtige gab sofort zu, einen Einbruchdiebstahl begangen zu haben und zeigte den Beamten die entsprechende Wohnung. Das Diebesgut, welches er noch bei sich trug, (Schmuck, Bargeld, Laptop) wurde sichergestellt und später an die Geschädigte zurückgegeben.

Die weiteren Ermittlungen führt die örtliche Kripo am PK 25. Der aus dem Iran stammende und kriminalpolizeilich bereits in Erscheinung getretene Beschuldigte machte gegenüber den Kriminalbeamten keine Aussage. Er wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittler prüfen indes, ob der 34-Jährige für weitere Einbrüche verantwortlich ist.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: