Polizei Hamburg

POL-HH: 140309-4. Raubüberfall auf Juwelier in Hamburg-Harvestehude - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.03.2014, 11:05 Uhr Tatort: Hamburg-Harvestehude, Oberstraße

Ein bislang unbekannter Täter hat bei einem Raubüberfall auf einen Juwelier Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro erbeutet. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Der Unbekannte klingelte an der Tür des Juweliergeschäfts und wurde von dem Inhaber (58) hereingelassen. Als der 58-Jährige dem vermeintlichen Kunden kurz den Rücken zukehrte, zog dieser plötzlich eine Schusswaffe, bedrohte den 58-Jährigen und zwang ihn, den Tresor zu öffnen. Anschließend schloss der Täter den Geschädigten im Toilettenraum ein. Der Räuber entwendete Schmuck und Bargeld aus dem Tresor und flüchtete aus dem Geschäft in unbekannte Richtung. Der in der Toilette eingeschlossene Geschädigte schob den Schlüssel durch das Türschloss, sodass er auf den Boden fiel. Dann schraubte er eine Lüftungsschiene aus dem unteren Bereich der Tür heraus, griff durch den Spalt nach dem Schlüssel und konnte sich dadurch selbst befreien. Der 58-Jährige verständigte die Polizei.

Eine Sofortfahndung führte nicht zur Festnahme des Täters.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   -	35 bis 40 Jahre alt -	sprach Deutsch mit starkem osteuropäischen
Akzent -	ca. 180 cm groß -	dunkle Haare -	kräftige Figur -	 
Bekleidung: dunkle Lederjacke, dunkle Hose, blaues Polo-Hemd 

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: