Polizei Hamburg

POL-HH: 140306-1. Schneller Fahndungserfolg - Raub auf Kiosk aufgeklärt (Siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 05.03.2014)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 04.03.2014, 14:40 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Die Hamburger Polizei fahndete nach einem Unbekannten, der vorgestern den Inhaber eines Kiosks überfallen und beraubt hatte. Gestern gelang es, den Tatverdächtigen, einen 21-jährigen Hamburger, vorläufig festzunehmen.

Am Dienstag hatte ein bis dahin Unbekannter den 47-jährigen Inhaber eines Kiosks mit einem Messer bedroht und die Herausgabe der Kasseneinnahmen gefordert. Er flüchtete schließlich mit 150 Euro Bargeld.

Hinweise aus der Bevölkerung führten auf die Spur des 21-jährigen Tatverdächtigen, der noch gestern Nachmittag von Ermittlern des Raubdezernates (LKA 43) und dem Stadtteilbeamten des PK 36 in Hmb.-Bramfeld vorläufig festgenommen werden konnte.

Der 21-Jährige räumte die Tat sofort ein und händigte den Beamten in seiner Wohnung das Tatmesser sowie den Rest der Beute aus. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: