Polizei Hamburg

POL-HH: 140226-1. ERINNERUNG: Ein Polizeimuseum für Hamburg - Einladung zum Medientermin

Hamburg (ots) - Zeit: 26.02.2014, 14:30 Uhr Ort: Polizeimuseum Hamburg, Carl-Cohn-Straße 39, 22297 Hamburg

Journalisten sind herzlich eingeladen, heute um 14:30 Uhr das neue Polizeimuseum vorab zu besichtigen.

Anschaulich, interaktiv, unterhaltend und bildend werden 200 Jahre Polizeigeschichte präsentiert.

Besucher erhalten die Möglichkeit, sich mit den Techniken der Tatort- und Spurensicherung vertraut zu machen und erfahren mehr über die acht spektakulärsten Kriminalfälle der Hansestadt: Mörder, Erpresser, Bankräuber, Fälscher und ein lebensrettendes Notizbuch stehen im Mittelpunkt der ausgewählten kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Besucher tauchen in spannende, gelebte Kriminalgeschichte ein. Werkzeuge, Tatwaffen, original Ton- und Filmaufnahmen demonstrieren anschaulich, wie Tatverdächtige vorgingen und dokumentieren, wie Kriminalbeamte ermittelten. Ausgestellt sind beispielsweise die Säge des Frauenmörders Fritz Honka, die gefälschten Hitler-Tagebücher, die Original-Streusandkiste des Kaufhaus-Erpressers "Dagobert" und die Waffen des "St.-Pauli-Killers" Pinzner.

Auch die historische Entwicklung der Polizei Hamburg wird umfassend präsentiert. Ausgewählte Exponate, wie die berühmte Pickelhaube aus der Kaiserzeit und ein Spurensicherungskoffer von den Anfängen der Kriminalermittlung, geben Antworten darauf, wie und warum sich die Aufgaben der Polizei im Laufe der zwei Jahrhunderte verändert haben.

Der Leiter des Polizeimuseums, Kriminalhauptkommissar Ernst Auch, wird für O-Töne zur Verfügung stehen.

Ebenso werden die Museumsgestalter "graphische werkstätten feldstraße" (Wissenschaftliches Konzept: Nina Holsten, Julia Werner und Simone Wörner - Ausstellungsgestaltung und -grafik: Ika Gerrad, Arne Petersen und Michael Teßmer) für Fragen rund um die Ausstellung zur Verfügung stehen.

Am 28. Februar 2014 öffnet das Polizeimuseum dann seine Pforten für die Öffentlichkeit.

Die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und vieles mehr zum neuen Polizeimuseum erfahren Sie auf www.polizeimuseum.hamburg.de.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: