Polizei Hamburg

POL-HH: 140223-5. Neun Brandstiftungen in einer Nacht - 25-jähriger Brandstifter von der Polizei vorläufig festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 22.02.2014, 23:45 Uhr bis 23.02.2014, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Am Wall, Harburger Ring, Lüneburger Straße, Harburger Rathausstraße, Bremer Straße, Harburger Rathausplatz, Harburger Rathauspassage

Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht einen 25-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, neun verschiedene Müllbehältnisse innerhalb einer Nacht angezündet zu haben.

Die Polizeibeamten bemerkten das erste Feuer gegen 23:45 Uhr. Als sie ihren Funkstreifenwagen am Polizeikommissariat 46 parken wollten, nahmen sie Brandgeruch in der Luft wahr. Als Ursache konnte ein Betonverschlag in der Straße Am Wall ausgemacht werden, in dem zwei Müllcontainer brannten. Die Beamten verständigten die Feuerwehr.

Noch während der Löscharbeiten gingen nach und nach die nächsten Meldungen ein, dass es an verschiedenen Örtlichkeiten ebenfalls brennt. Jedes Mal brannten Müllbehältnisse, insgesamt an acht verschiedenen Einsatzorten.

Teilweise drohten dabei Geschäftsgebäude mit angrenzenden Wohnungen in Brand zu geraten. Darüber hinaus wurden aufgrund der hohen Hitzeentwicklung zahlreiche Fensterscheiben eines Ärztehauses beschädigt.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen wurde eingeleitet. Gegen 01:30 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Wasserschutzpolizei einen Mann, der gerade einen Müllbehälter in der Harburger Rathauspassage anzündete. Der 25-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Im Anschluss an seine erkennungsdienstliche Behandlung wird der 25-Jährige dem Amtsgericht Hamburg überstellt.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: