Polizei Hamburg

POL-HH: 140217-1. Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 17.02.2014, 09:15 Uhr Unfallort: Hamburg-Niendorf, Friedrich-Ebert-Straße/Max-Zelck-Straße

Ein 69-jähriger Radfahrer ist heute Morgen in Niendorf von einem Pkw angefahren und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst West hat die Ermittlungen übernommen.

Der Autofahrer (47) befuhr mit seinem Pkw Honda Jazz die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung stadteinwärts. An der Einmündung Max-Zelck-Straße bog er nach links in diese ein und kollidierte auf der Radfurt mit dem von rechts querenden Radfahrer.

Der 69-Jährige wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und blieb schließlich schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht Lebensgefahr.

Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 4286-52961 mit der Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: