Polizei Hamburg

POL-HH: 140213-1. Zeugenaufruf nach Tötungsdelikt - Opfer identifiziert (siehe auch Pressemeldung 140207-1.)

Bild 2

Hamburg (ots) - Zeit: 06.02.2014, gegen 16:30 Uhr Ort: Hamburg-Sinstorf, Sinstorfer Kirchweg

Zwei Jugendliche hatten am vergangenen Donnerstag in einem zugefrorenen Rückhaltebecken am Sinstorfer Kirchweg einen Koffer gefunden, in dem eine Leiche lag. Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hamburg hatten die Ermittlungen übernommen.

Nachdem die Leiche im Institut für Rechtsmedizin untersucht worden war, konnte Gewalteinwirkung gegen den Kopf als Todesursache festgestellt werden. Zudem steht inzwischen die Identität des Mannes fest. Demnach handelt es sich um den 46-jährigen mazedonischen Staatsangehörigen Amza Zekiri.

Die Ermittler suchen Zeugen, die Hinweise zu dem Verstorbenen geben können. So lebte der Mazedonier nach seiner Scheidung im Hamburger Stadtteil Billstedt und hielt sich auch regelmäßig in Harburg und Wilhelmsburg auf. Weiterhin ist bekannt, dass er einen schwarzen Audi A 3 mit Hamburger Kennzeichen fuhr. Die Mordkommission fragt, wer Hinweise auf Aufenthaltsorte des 46-Jährigen geben kann. Insbesondere möchten die Ermittler wissen, wo er sich nach einem Mazedonien-Aufenthalt im Oktober 2013 aufgehalten hat.

Zudem fragen die Beamten nach Zeugen, die am Ablageort des Koffers verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten. Die beiden Jugendlichen hatten ihn an einem Ablauf zum Gewässer der Engelbek gefunden. Dieser Ablauf liegt hinter einem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Sinstorf. Dieser Tümpel wird regelmäßig von Anglern genutzt. Das Gelände kann auch aus Richtung Malfeldstraße erreicht werden, wo sich häufig Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer aufhalten. Es ist nicht auszuschließen, dass der Koffer bereits seit Ende Oktober oder Anfang November dort gelegen hat.

Dieser Pressemeldung sind zwei Bilder angehängt, die das Opfer sowie den Koffer abbilden, in dem er gefunden wurde. Bei dem Koffer handelt es sich um einen dunkelblauen Softshell-Koffer der Marke Santana.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: