Polizei Hamburg

POL-HH: 140209-6. Wasserschutzpolizei stellt zwei Polen nach dem Diebstahl von Diesel

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.02.2014, 02:06 Uhr Tatort: Hamburg-Kleiner Grasbrook, Brandenburger Straße

Zivilfahnder der Wasserschutzpolizei haben in der vergangenen Nacht zwei Polen (22, 41) wegen des Diebstahls von Diesel vorläufig festgenommen.

Zivilfahnder wurden auf einen verdächtigen Kleinbus Mercedes Benz aufmerksam, der auf einen Betriebshof der Hafenbahn gefahren war. Auf diesem Betriebshof befinden sich diverse Fahrzeuge und Baumaschinen sowie große Mengen an Kupferkabeln. Nach ca. 1 Stunde verließ das verdächtige Fahrzeug das Gelände. Am ehmaligen Zolldurchlass "Ernst-August-Stieg" hielten die Wasserschutzpolizisten den Kleinbus an und überprüften die Insassen. Dabei stellten die Zivilfahnder fest, dass der Wagen frisch betankt worden war. Im Fahrzeuginneren konnten Schläuche und Trichter mit frischen Kraftstoffanhaftungen sowie eine elektrische Kraftstoffpumpe, Handschuhe, weiteres Werkzeug und mehr als 50 Fahrzeugschlüssel verschiedenster Fabrikate aufgefunden und sichergestellt werden.

Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten den Kleinbus sicher.

Eine anschließende Überprüfung auf dem Betriebshof ergab, dass die Täter den Diesel aus einer mit Kraftstoff betriebenen Arbeitsbühne gepumpt hatten.

Die Beschuldigten, die keine Angaben machten, wurden nach der erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: