Polizei Hamburg

POL-HH: 140129-2. Versuchter Raub auf Juwelier aufgeklärt - zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen (siehe auch Pressemitteilung 131222-3.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.12.2013, 18:51 Uhr Tatort: Hamburg-Ottensen, Bahrenfelder Straße

Die Polizei Hamburg fahndete nach einem Mann, der am 21.12.2013 einen 50-jährigen Juwelier in Hamburg-Ottensen überfallen hat.

Der maskierte Täter betrat das Juweliergeschäft, hielt dem allein anwesenden 50-jährigen Inhaber eine Pistole vor und rief "Überfall"!

Der Geschädigte schlug nach dem Täter und forderte ihn lautstark auf, das Geschäft zu verlassen. Der Mann gab schließlich sein Vorhaben auf und flüchtete ohne Beute mit mindestens einem vor der Tür wartenden Mittäter in Richtung Nöltingstraße.

Umfangreiche Ermittlungen, insbesondere die Auswertung der Aufnahmen aus der Raumüberwachungskamera, haben nun zur Identifizierung der Täter (16 und 18 Jahre alt) geführt. Die beiden Männer waren bereits am 18.12.2013 in dem Juweliergeschäft und gaben vor, Rolex-Uhren kaufen zu wollen.

Die beiden mutmaßlichen Räuber konnten anhand der Lichtbilder von Zivilfahndern wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch die Staatsanwaltschaft Hamburg wurden Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnanschriften der beiden Tatverdächtigen beantragt und am gestrigen Tage vollstreckt. Dabei wurden die Beschuldigten angetroffen und vorläufig festgenommen. Die Tatbekleidung, Maskierungsmittel und die Tatwaffe (silberne Pistole) wurden sichergestellt. Darüber hinaus wurden noch zwei weitere Schusswaffen gefunden und sichergestellt.

Die beiden Tatverdächtigen machen von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Der 16-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter vorgeführt. Der 18-jährige Mittäter wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: