Polizei Hamburg

POL-HH: 140126-3. Autofahrer verursacht schweren Verkehrsunfall in Hamburg-St.Georg und flüchtet anschließend vom Unfallort

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 26.01.2014, 00:40 Uhr Unfallort: Hamburg-St.Georg, An der Alster

Ein zur Zeit noch unbekannter Autofahrer hat in der vergangenen Nacht einen schweren Verkehrsunfall in Hamburg-St.Georg verursacht. Bei dem Unfall wurden ein 79-jähriger Autofahrer lebensgefährlich und drei weitere Personen leicht verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß vom Unfallort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der Mann mit einem schwarzen Mercedes die Straße An der Alster in Richtung Kennedybrücke. Die Straße An der Alster verläuft dort mit zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung.

Dem Mann entgegen kamen ein 79-Jähriger mit einem schwarzen Audi A6 und ein 27-Jähriger mit einem roten Seat Ibiza. Beide PKW fuhren nebeneinander in Richtung Schwanenwik.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der schwarze Mercedes in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem PKW Audi A6 des 79-Jährigen. Der Audi dreht sich und kam im rechten Fahrstreifen in Richtung Schwanenwik zum Stehen. Der 27-jährige Fahrer des roten Seat Ibiza konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den Audi A6.

Der 79-Jährige wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Erst nach ungefähr einer Stunde gelang es den Rettungskräften ihn aus seinem Fahrzeug zu befreien. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen (Verdacht auf Genickbruch). Seine 80-jährige Ehefrau und eine 75-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Der 27-jährige Fahrer des Seat Ibiza wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle Beteiligten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer des Mercedes Benz sprang unmittelbar nach dem Aufprall aus dem Fahrzeug, er flüchtete zu Fuß vom Unfallort, ohne sich um die Verletzten zu kümmern.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des Unfallverursachers.

Er wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

   -	ca. 190 cm groß -	ca. 40 Jahre alt -	kräftige Statur -	keinen 
Bart und keine Brille -	Südländer, türkisch/arabische Erscheinung -	
gepflegter Eindruck -	bekleidet mit einem dunklen Mantel, der bis zu 
den Knien reichte, dunkle Strickmütze, dunkle Hose 

Zeugen, die Angaben zu dem Fahrer oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 4286-52961 in Verbindung zu setzen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: