Polizei Hamburg

POL-HH: 140119-4. Festnahme und Zuführung nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-St. Georg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.01.2014, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Brennerstraße

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 29-jährigen Algerier wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort.

Der Tatverdächtige und ein 29-jähriger Deutscher gerieten in einem Café in St. Georg in einen Streit. Der Deutsche verließ daraufhin das Café, der Tatverdächtige folgte ihm und holte ihn ein. Plötzlich zog der Angreifer ein Messer und führte mehrere Stichbewegungen in Richtung seines Kontrahenten aus. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt der Geschädigte mehrere Schnittverletzungen am rechten Unterarm. Der Geschädigte rannte davon und konnte beobachten, wie der Täter in ein nahegelegenes Casino flüchtete. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen in dem Casino vorläufig festnehmen. Die Tatwaffe wurde bei ihm aufgefunden und sichergestellt. Rettungssanitäter versorgten die Wunden des Opfers.

Kriminalbeamte führten den Beschuldigten der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: