Polizei Hamburg

POL-HH: 140113-1. Polizei Hamburg hebt die Gefahrengebiete im Bereich der Polizeikommissariate 15, 16 und 21 auf

Hamburg (ots) - Zeit: 13.01.2014 Ort: Umgebungen der Polizeikommissariate 15, 16 und 21 (siehe auch Pressemitteilungen: 140109-3. und 140103-3.)

Nachdem in den vergangenen Wochen wiederholt Angriffe auf Polizeibeamte und öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Polizeigebäude stattfanden, richtete die Polizei Hamburg am 04.01.2014 ein Gefahrengebiet ein. Ab heute wird das Gefahrengebiet aufgehoben.

Die Einrichtung des Gefahrengebietes verfolgte das Ziel, durch die erweiterten Kontrollbefugnisse für die Polizei, Straftaten von erheblicher Bedeutung in dem Gebiet zu verhindern, um die Bürgerinnen und Bürger und in diesem Fall auch die Polizeibeamten besser zu schützen. Seit Einrichtung des Gefahrengebietes konnten in diesem Bereich durch gezielte Kontrollmaßnahmen der Polizei potenzielle Störer erkannt und dadurch die Ausübung schwerer Straftaten weitgehend unterbunden werden. Die positive Entwicklung im Gefahrengebiet führte dazu, das Gebiet am 09.01.2014 auf die Umgebungen der Polizeikommissariate 15, 16 und 21 zu reduzieren.

Diese positive Entwicklung setzte sich in den vergangenen Tagen in den modifizierten Gefahrengebieten fort. Es gab u.a. keine weiteren gezielten Übergriffe auf Polizeibeamte. Damit sind die mit der Einrichtung der Gefahrengebiete verfolgten Ziele erfolgreich erfüllt worden. Im Rahmen der täglichen intensiven Lagebewertung der Polizei ist ein Fortbestand der Gefahrengebiete nicht mehr erforderlich und daher deren Aufhebung auch juristisch geboten. Die Gefahrengebiete werden ab sofort aufgehoben.

Die Hamburger Polizei wird ihre Präsenzmaßnahmen in den ehemaligen Gefahrengebieten in angemessener Form fortsetzen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: