Polizei Hamburg

POL-HH: 140107-1. Kiosk in Hamburg-Eimsbüttel überfallen - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.01.2014, 18:05 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Emilienstraße

Ein 58-jähriger Kioskbetreiber ist gestern Abend überfallen und beraubt worden. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter klopfte mit einem Gegenstand an die Glasscheibe des Kiosks, woraufhin der 58-Jährige nach draußen ging, um den Unbekannten zur Rede zu stellen. Unvermittelt erhielt der 58-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht. Gleichzeitig griff ein zweiter Täter durch das Servicefenster des Kiosks und entwendete aus der geöffneten Kasse circa 300 Euro sowie einige Schachteln Zigaretten. Anschließend flüchteten die Täter mit einem weiteren Täter, der offensichtlich "Schmiere" stand, in unbekannte Richtung.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1.
-	osteuropäische Erscheinung
-	17-21 Jahre alt
-	schlank
-	schwarze Haare 
2.
-	kräftige Figur
-	ca. 180 cm groß
-	dunkelblonde Haare 

Der dritte Täter ist ca. 175 cm groß und schlank.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: